Handelsbezeichnung:MaisTer Power(Parallelimport)

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand:16.10.2021)

Produktkategorie: Ausl. Bewilligungsinhaber: Eidg. Zulassungsnummer:
Herbizid
Bayer Austria GmbH Geschäftsbereich für Pflanzenschutz
A-5302
Packungsbeilagenummer: Herkunftsland: Ausl. Zulassungsnummer:
8160 Österreich 3271-0
Stoff(e): Gehalt: Formulierungscode:
Wirkstoff: Foramsulfuron
Wirkstoff: Thiencarbazon
Wirkstoff: Iodosulfuron-methyl-Natrium
3.06 %30 g/l
[als 3.21 % Foramsulfuron-Natrium (31.5 g/L)]
1.02 %10 g/l
0.1 %1 g/l
ODÖldispersion
Anwendungen
A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
F Mais
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Mehrjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Mehrjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge:1.5l/ha
Anwendung:Nachauflauf.
1, 3, 4, 5, 7
F Mais
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Mehrjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Mehrjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge:1 -1.25l/ha
Anwendung:Nachauflauf.
1, 2, 3, 4, 5, 6


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Maximal 1 Behandlung pro Kultur.
  2. Niedrige Aufwandmenge nur in Tankmischung gemäss den Angaben der Bewilligungsinhaberin.
  3. Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille oder Visier tragen.
  4. SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte Pufferzone von 6 m zu Oberflächengewässern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz von driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert werden.
  5. Sortenempfindlichkeit gemäss den Angaben der Bewilligungsinhaberin beachten.
  6. SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen muss das Abschwemmungsrisiko gemäss den Weisungen des BLW um 1 Punkt reduziert werden.
  7. SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen muss das Abschwemmungsrisiko gemäss den Weisungen des BLW um 2 Punkte reduziert werden.


Gefahrenkennzeichnungen:
Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette..

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:
  • SP 1Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.