Handelsbezeichnung:Fandango

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand:03.05.2022)

Produktkategorie: Bewilligungsinhaber: Eidg. Zulassungsnummer:
Fungizid
Bayer (Schweiz) AG
W-6508
Stoff(e): Gehalt: Formulierungscode:
Wirkstoff: Fluoxastrobin
Wirkstoff: Prothioconazole
Beistoffe, zusätzlich zu deklarieren: 2-Ethylhexanolpropylenglykolether
Beistoffe, zusätzlich zu deklarieren: Gamma Butyrolacton
9.1 %100 g/l
9.1 %100 g/l


ECEmulsionskonzentrat
Anwendungen
A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
G Gemüsezwiebel
Schalotten
Speisezwiebel
Falscher Mehltau der Zwiebel
Aufwandmenge:1.25l/ha
Wartefrist:3Woche(n)
1, 2, 3
F Gerste
Echter Mehltau des Getreides
Netzfleckenkrankheit der Gerste
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Sprenkelnekrosen (PLS+RCC)
Zwergrost der Gerste
Aufwandmenge:0.75l/ha
Anwendung:Stadium 31-51 (BBCH).
3, 4, 5, 6
F Gerste
Echter Mehltau des Getreides
Netzfleckenkrankheit der Gerste
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Sprenkelnekrosen (PLS+RCC)
Zwergrost der Gerste
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 31-51 (BBCH).
3, 4, 5
F Gerste
Echter Mehltau des Getreides
Netzfleckenkrankheit der Gerste
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Sprenkelnekrosen (PLS+RCC)
Zwergrost der Gerste
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 31-51 (BBCH).
3, 4, 5, 7, 8
F Korn (Dinkel)
Braunrost
Echter Mehltau des Getreides
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 31-61 (BBCH).
3, 4
F Korn (Dinkel)
Braunrost
Echter Mehltau des Getreides
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Aufwandmenge:0.75l/ha
Anwendung:Stadium 31-61 (BBCH).
3, 4, 6
F Triticale
Braunrost
Echter Mehltau des Getreides
Gelbrost
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 31-61 (BBCH).
3, 4
F Triticale
Braunrost
Echter Mehltau des Getreides
Gelbrost
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Aufwandmenge:0.75l/ha
Anwendung:Stadium 31-61 (BBCH).
3, 4, 6
F Weizen
Braunrost
DTR-Blattfleckenkrankheit
Echter Mehltau des Getreides
Gelbrost
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Septoria-Spelzenbräune (S. nodorum)
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 31-61 (BBCH).
3, 4
F Weizen
Braunrost
Echter Mehltau des Getreides
Gelbrost
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Septoria-Spelzenbräune (S. nodorum)
Aufwandmenge:0.65l/ha
Anwendung:Stadium 31-61 (BBCH).
3, 4, 9
F Weizen
Halmbruchkrankheit des Getreides
Aufwandmenge:0.65l/ha
Anwendung:Stadium 30-32 (BBCH).
3, 4, 9
F Weizen
Halmbruchkrankheit des Getreides
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 30-32 (BBCH).
3, 4
F Winterroggen
Braunrost
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Aufwandmenge:0.75l/ha
Anwendung:Stadium 37-61 (BBCH).
3, 4, 6
F Winterroggen
Braunrost
Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit
Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S. nodorum)
Aufwandmenge:1.25l/ha
Anwendung:Stadium 37-61 (BBCH).
3, 4


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Maximal 3 Behandlungen pro Kultur.
  2. SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte Pufferzone von 6 m zu Oberflächengewässern einhalten. Zum Schutz vor den Folgen einer Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den Weisungen des BLW.
  3. Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille + Atemschutzmaske (A2) tragen.
  4. Maximal 1 Behandlung pro Kultur.
  5. PLS+RCC = Physiological Leaf Spots und Ramularia collo-cygni.
  6. In Tankmischung mit 0.75 l/ha Input.
  7. In Tankmischung mit 1.25 l/ha Chlorothalonil (500g/l SC).
  8. Bei starkem Befallsdruck von Sprenkelnekrosen.
  9. In Tankmischung mit 0.65 l/ha Input.
Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.