Handelsbezeichnung: Husar Plus

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 02.05.2024)

Produktkategorie: Bewilligungsinhaber: Eidg. Zulassungsnummer:
Herbizid
Bayer (Schweiz) AG
W-7219
Stoff(e): Gehalt: Formulierungscode:
Wirkstoff: Iodosulfuron-methyl-Natrium
Wirkstoff: Mesosulfuron-methyl
Safener: Mefenpyr-Diethyl
Beistoffe, zusätzlich zu deklarieren: Polyglykolether
Beistoffe, zusätzlich zu deklarieren: Docusatnatrium
4.59 % 50 g/l
0.69 % 7.5 g/l
22.9 % 250 g/l


OD Öldispersion
Anwendungen
A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
F Gerste
Hartweizen
Weichweizen
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 0.15 l/ha
Anwendung: Im Frühjahr. Stadium 20-32 (BBCH).
1, 2, 3, 4
F Korn (Dinkel)
Roggen
Triticale
Weichweizen
Einjährige Dicotyledonen (Unkräuter)
Einjährige Monocotyledonen (Ungräser)
Aufwandmenge: 0.15 - 0.2 l/ha
Anwendung: Stadium 20-32 (BBCH). Im Frühjahr.
1, 2, 4, 5


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Maximal 1 Behandlung pro Kultur.
  2. Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille oder Visier tragen.
  3. Behandlung von im Frühling gesäten Kulturen.
  4. SPe 3: Zum Schutz von Nichtzielpflanzen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte Pufferzone von 3 m zu Biotopen (gemäss Art. 18a und 18b NHG) einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz von driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen der Zulassungsstelle reduziert werden.
  5. Behandlung von im Herbst gesäten Kulturen.


Gefahrenkennzeichnungen:
  • Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • EUH401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • H315 Verursacht Hautreizungen.
  • H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
  • H318 Verursacht schwere Augenschäden.
  • H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Signalwort:
  • Gefahr

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung GHS05 GHS07 GHS09
Symbol Kurzkennzeichnung - Ätzend Kurzkennzeichnung - Vorsicht gefährlich Kurzkennzeichnung - Gewässergefährdend
Gefahrenbezeichnung Ätzend Vorsicht gefährlich Gewässergefährdend


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.