Handelsbezeichnung: Cymoxanil WG

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 02.11.2019)

Produktkategorie: Bewilligungsinhaber: Eidg. Zulassungsnummer:
Fungizid
Schneiter Agro AG
W-6693
Stoff(e): Gehalt: Formulierungscode:
Wirkstoff: Cymoxanil
45 %
WG Wasserdispergierbares Granulat
Anwendungen
A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
G Kopfsalate
Falscher Mehltau des Salats
Aufwandmenge: 0.16 kg/ha
Anwendung: Behandlung bis spätestens 14 Tage nach der Pflanzung.
1, 2, 3, 4
G Spargel
Blattschwärze der Spargel
Aufwandmenge: 0.27 kg/ha
Anwendung: Nach der Ernte.
4, 5, 6
G Tomaten
Alternaria spp.
Kraut- und Fruchtfäule
Septoria-Blattfleckenkrankheit der Tomate/Aubergine
Konzentration: 0.027 %
Wartefrist: 3 Woche(n)
4, 7, 8
G Zwiebeln
Falscher Mehltau der Zwiebel
Aufwandmenge: 0.18 - 0.27 kg/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
4, 9
F Kartoffeln
Alternaria-Dürrfleckenkrankheit
Kraut- und Knollenfäule
Aufwandmenge: 0.25 kg/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
4, 10, 11, 13
F Kartoffeln
Alternaria-Dürrfleckenkrankheit
Kraut- und Knollenfäule
Aufwandmenge: 0.27 kg/ha
Wartefrist: 3 Woche(n)
4, 10, 11, 12


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Nur zur Anzucht von Jungpflanzen.
  2. Maximal 2 Behandlungen pro Kultur.
  3. In Tankmischung mit 2 kg/ha Mancozeb 75%.
  4. Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille oder Visier tragen.
  5. Maximal 3 Behandlungen pro Kultur und Jahr.
  6. In Tankmischung mit 2.7 kg/ha Mancozeb 75%.
  7. Maximal 3 Behandlungen pro Kultur.
  8. In Tankmischung mit 0.27% Mancozeb 75%.
  9. In Tankmischung mit 1.8 - 2.7 kg/ha Mancozeb 75%.
  10. Behandlungen im Abstand von 7-10 Tagen.
  11. Bei Frühkartoffeln 2 Wochen Wartefrist.
  12. In Tankmischung mit 2.4 l/ha Chlorothalonil 500g/l.
  13. In Tankmischung mit 2.3 kg/ha Mancozeb 75%.


Gefahrenkennzeichnungen:
  • Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
  • H319 Verursacht schwere Augenreizung.
  • H361fd Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.
  • H373 Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition.
  • H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Signalwort:
  • Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung GHS07 GHS08 GHS09
Symbol Kurzkennzeichnung - Vorsicht gefährlich Kurzkennzeichnung - Gesundheitsschädigend Kurzkennzeichnung - Gewässergefährdend
Gefahrenbezeichnung Vorsicht gefährlich Gesundheitsschädigend Gewässergefährdend


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.