Handelsbezeichnung: Loredo (Parallelimport)

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 15.11.2019)

Produktkategorie: Ausl. Bewilligungsinhaber: Eidg. Zulassungsnummer:
Herbizid
Nufarm Deutschland AG
D-5264
Packungsbeilagenummer: Herkunftsland: Ausl. Zulassungsnummer:
7893 Deutschland 024231-00
Stoff(e): Gehalt: Formulierungscode:
Wirkstoff: Mecoprop-P
Wirkstoff: Diflufenican
39.37 % 500 g/l
2.62 % 33.3 g/l
SC Suspensionskonzentrat
Anwendungen
A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
F Gerste
Hafer
Weizen
Dicotyledonen (Unkräuter)
Aufwandmenge: 1 - 1.5 l/ha
Anwendung: Nachauflauf (BBCH 13-29).
1, 2, 3, 5
F Gerste
Roggen
Triticale
Weizen
Dicotyledonen (Unkräuter)
Aufwandmenge: 1 - 2 l/ha
Anwendung: Frühjahr, Nachauflauf (BBCH 13-29).
1, 2, 3, 4
Z Zier- und Sportrasen
Dicotyledonen (Unkräuter)
Aufwandmenge: 2 ml in 10 l Wasser/10 m²
Anwendung: Giessen.
3, 6, 7, 8, 9, 10
Z Zier- und Sportrasen
Dicotyledonen (Unkräuter)
Aufwandmenge: 2 l/ha
Anwendung: Spritzapplikation.
3, 6, 7, 8, 9, 10


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Maximal 1 Behandlung pro Jahr.
  2. SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen einer Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene unbehandelte Pufferzone von mindestens 6 m zu Oberflächengewässern einhalten. Ausnahmen sind in den Weisungen des BLW festgelegt.
  3. Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen. Ausbringen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Kopfbedeckung tragen. Technische Schutzvorrichtungen während des Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren Schutz bieten.
  4. Behandlung von im Herbst gesäten Kulturen.
  5. Behandlung von im Frühling gesäten Kulturen.
  6. Nicht im Ansaatjahr verwenden.
  7. Keine Niederschläge während mindestens 2 Stunden nach der Behandlung.
  8. Behandlung 3 bis 4 Tage nach dem Schnitt auf wüchsigen Rasen (Temperatur > 8°C).
  9. Nach der Behandlung mit dem Schnitt 4 Tage zuwarten (ideal 8 bis 10 Tage).
  10. Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr im Abstand von mindestens 21 Tagen.


Gefahrenkennzeichnungen:
Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette..

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.