Handelsbezeichnung: Apron XL

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 07.05.2019)

Produktkategorie: Bewilligungsinhaber: Eidg. Zulassungsnummer:
Saatbeizmittel
Fungizid
Syngenta Agro AG
W-5979
Stoff(e): Gehalt: Formulierungscode:
Wirkstoff: Metalaxyl-M
30.9 % 339.2 g/l
ES Emulsion zur Saatgutbehandlung oder Emulsionsbeize
Anwendungen
A Kultur Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise Auflagen
G Aubergine
Falscher Mehltau der Aubergine
Phytophthora spp.
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.1 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Karotten
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.1 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Knoblauch
Schalotten
Zwiebeln
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.05 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Kohlarten
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.2 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Küchenkräuter
Falsche Mehltaupilze der Küchenkräuter
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.2 l/100 kg Saatgut
Wartefrist: 7 Woche(n)
1, 2, 3, 4
G Mangold
Rande
Spinat
Falscher Mehltau des Spinats
Aufwandmenge: 0.2 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Melonen
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.1 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Nüsslisalat
Falscher Mehltau des Nüsslisalats
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.2 l/100 kg Saatgut
Wartefrist: 4 Woche(n)
1, 2, 3, 4
G Paprika
Falscher Mehltau der Paprika
Phytophthora spp.
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.1 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Radies
Falscher Mehltau der Kreuzblütengewächse
Aufwandmenge: 0.2 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Salate (Asteraceae)
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.2 l/100 kg Saatgut
Wartefrist: 4 Woche(n)
1, 2, 3, 4
G Spinat
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.05 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3
G Tomaten
Phytophthora spp.
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.1 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
G Zucchetti
Pythium spp.
Aufwandmenge: 0.1 - 0.1 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3, 4
F Sonnenblume
Falscher Mehltau der Sonnenblume
Aufwandmenge: 0.3 l/100 kg Saatgut
1, 2, 3


Auflagen und Bemerkungen:
  1. Die Etiketten von Säcken mit behandeltem Saatgut sind mit folgenden Angaben zu versehen: - Gebeiztes Saatgut. Nicht einnehmen! Überreste dürfen (auch gewaschen) nicht als Futter oder Lebensmittel verwendet werden. - Die Handelsbezeichnung, Wirkstoff(e), sowie die Sicherheitshinweise des Saatbeizmittels.
  2. Die Etiketten von Säcken mit behandeltem Saatgut sind mit folgender Angabe zu versehen: "Öffnen der Saatgutsäcke und Beladen der Sämaschine nur mit Schutzhandschuhen. Entwicklung und Einatmen von Staub vermeiden."
  3. Beizen des Saatguts: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille tragen
  4. Bewilligt als geringfügige Verwendung nach Art. 35 PSMV (minor use).


Gefahrenkennzeichnungen:
  • EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
  • H318 Verursacht schwere Augenschäden.
  • H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
  • SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.
  •   Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.


Signalwort:
  • Gefahr

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:
Kurzkennzeichnung GHS05 GHS07
Symbol Kurzkennzeichnung - Ätzend Kurzkennzeichnung - Vorsicht gefährlich
Gefahrenbezeichnung Ätzend Vorsicht gefährlich


Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes, Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im Verkauf befindet.